Schuljahr 2016/17 - Grundschule Borsdorf

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schuljahr 2016/17

Archiv
 
 

„da capo“ - Kabarett Leipziger Pfeffermühle zu Gast in der Grundschule in Panitzsch am 05.03.2017

…Wiedersehen machte Freude am 05.03.2017 in der Grundschule in Panitzsch.. Besonders dort, wo politische Satire angesagt ist – im Kabarett. Mit den Pfeffermüllern gab es ein Wiedersehen der besonderen Art. Highlights aus Programmen der letzten Jahre.
Früher war Deutschland ein reiches Land, heute gehört es den Reichen. Der Staat ist in den Miesen. Oben kreist nicht mehr der Bundesadler, sondern der Pleitegeier. Also, sparen, sparen, sparen.
Aber wovon? Schwindsucht in den Taschen des Bürgers. Halt, stimmt nicht! Es gibt auch Gewinner. Die Hartz 4 Empfänger, die Nassauer der Nation. Jeder bekommt monatlich 5 € mehr. Das sind 20 Brötchen zusätzlich. Soviel kann eine Person alleine gar nicht essen. Oder sollen sie nur daran ersticken? Wissen Politiker bei ihren Entscheidungen überhaupt noch was sie tun? Sollten sich Rentner schon mit 65 an die feuchte Erde gewöhnen? Wann verlangt der Arzt von seinen Patienten auch noch Geld für das Ablegen der Garderobe? Sind Polizisten im Dienst auch nur Menschen? --- Was sind dann Politessen? Trauen wir nur der Statistik die wir selber gefälscht haben?
Auf der Bühne standen zwielichtige Gestalten, Trickser, Täuscher, Bauernfänger - hervorragend gespielt und mit Pfeffer serviert von Burkhard Damrau und Dieter Richter.
Der Förderverein der Grundschule freute sich über die zahlreichen Gäste und Freunde des Kabaretts und setzt damit die Veranstaltungsreihe Kabarett in der Grundschule erfolgreich fort…es wird auf jeden Fall ein Wiedersehen geben, vielen Dank an alle Mitwirkenden.

 
 
 
 

Weihnachtskonzert

Am 21. Dezember 2016 fand das alljährliche Weihnachtskonzert unserer Schule statt. Die Schülerinnen und Schüler der zweiten, dritten und vierten Klassen studierten dafür gemeinsam mit den Musiklehrern in den vorherigen Wochen ein buntes Programm ein. Schließlich stimmten sie begleitet von ein wenig Lampenfieber, aber voller Freude die zahlreich erschienenen Zuschauer in unserer festlich geschmückten Aula mit weihnachtlichen Liedern und Tänzen auf das große Fest ein. Auch die Schüler der Musikschule Fröhlich unter der Leitung von Herrn Heiter beglückten das Publikum mit festlichen Klängen.

An dieser Stelle wünschen wir all unseren Schülern und deren Familien ein frohes und gesundes neues Jahr 2017!

 
 
 
 

Herbstkonzert: Ein würdiges Jubiläum

Das Herbstkonzert in Panitzsch feierte am Freitag, dem 18.11.2016 sein 20. Konzert.
Das die Studenten der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" unter der Leitung von Frau Prof. Christina Wartenberg nach Panitzsch kommen, ist den Musikliebhabern über die Ortsgrenzen hinaus bekannt. Von Eltern und Lehrern vor 19 Jahren ins Leben gerufen erfreut es sich noch immer größter Beliebtheit. Dementsprechend war die Aula der Grundschule sehr gut gefüllt.
Bei der Einführung gab es einen kleinen Rückblick auf die vergangenen Jahre und auch ein paar Grußworte ehemaliger Publikumslieblinge. Einer davon, Ariane Liebau war zur Freude ihrer früheren Dozentin als Gast selbst gekommen.
Frau Prof. Wartenberg hatte wieder ein glänzendes Programm vorbereitet, welches spätestens bildlich wurde als Ayda-Lisa Agwa in einem funkelndem Kleid die Juwelenarie aus der Oper Faust sang.
Den ersten Teil des Konzertes bestimmte traditionell die Oper. Arien von Mozart bis Verdi präsentierten die Sängerinnen und Sänger dem Publikum, begleitet von Hannelore Meißner am Klavier.
Mit dem Trinklied aus der Oper La Traviata stieß man symbolisch auf das Jubiläum an. Das Publikum konnte es ihnen in der anschließenden Pause an der Sektbar gleich tun.
Nach der Pause startete Etienne Walch ( Countertenor ) den Teil der Heiteren Muse. Bei Melodien aus Musical und Operette wurde das Publikum auf das Beste unterhalten. Bei Stücken von Johann Strauß, Franz Lehár und Gert Natschinski zeigte der über 80 Jahre alte und überaus rüstige Generalmusikdirektor Hans-Jörg Leipold seine Kunst am Klavier.
Auch die Sängerinnen Natalija Cantrak und Annika Steinbach (beide Sopran) wussten genau so zu begeistern, wie die beiden Tenöre Severin Böhm und Christoph Pfaller. Die sympathische Gesangslehrerin Frau Prof. Wartenberg konnte mit Ihren Schützlingen wieder sehr zufrieden sein. Und das war auch das Publikum. Es erzwang mit stürmischem Beifall noch eine Zugabe. Zufrieden war außerdem Förderverein, Schule und Hort als Veranstalter über die gelungene Veranstaltung. Es wurde abermals große Kunst in der außergewöhnlichen Aula einer Grundschule geboten.

 
 
 
 

Herzlich Willkommen an alle Schulanfänger

Genau 69 Schulanfänger sind am Samstag, dem 06. August 2016 feierlich in unsere Grundschule aufgenommen worden.
Die Schüler der vierten Klassen unterhielten die Kinder der neuen Klassen 1a, 1b und 1c sowie deren Familien mit einem bunten Programm aus Gesang und Tänzen. Dabei erfuhren nicht nur unsere neuen Erstklässler, was sie in der Schule alles erwarten wird, sondern auch Andromina von einem fremden Planeten lernte in lustigen Sketchen unser Schulleben kennen. Nachdem alle ABC-Schützen gemeinsam mit ihren Klassenlehrern ihr Klassenzimmer erkundeten, nahmen sie voller Stolz ihre prall gefüllten Zuckertüten entgegen und freuten sich auf die ersten Schulstunden.
Wir wünschen unseren Erstklässlern und ihren Familien einen guten Start in den Schulalltag sowie viel Spaß und Erfolg beim gemeinsamen Lernen!

 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü